Wie viele Flüchtlinge gibt es weltweit?

Im Jahr 2018 waren laut UNHCR (United Nations High Commissioner for Refugees) ca. 70,8 Millionen Menschen weltweit auf der Flucht. Die Hälfte der Flüchtlinge, Binnenvertriebenen und Staatenlosen sind Frauen und Mädchen. Unter den Flüchtlingen, die über den Seeweg das europäische Festland erreichten, waren 40 Prozent Frauen und Kinder. (Quelle: UNHCR) Mehr als 40 Millionen Menschen suchten im eigenen Land Schutz vor Verfolgung, Krieg, Hunger und Not. Diese Binnenvertriebenen sind oft ältere Menschen, Frauen mit Kindern oder kranke Personen, die eine Flucht über die Landesgrenzen hinaus nicht meistern. Von den Flüchtlingen, die 2018 auf der Suche nach Schutz ihr Herkunftsland verließen, kamen 57 Prozent aus dem Südsudan, aus Afghanistan und Syrien. Im weltweiten Vergleich haben 2018 die Türkei, Pakistan, Uganda und der Libanon die meisten geflüchteten Menschen aufgenommen. Dagegen erreicht nur ein Bruchteil – nämlich 0,24 Prozent – der sich weltweit auf der Flucht befindenden Menschen die Europäische Union. (Quelle: UNHCR)

Stand 28.11.2019