BLEIBdran

Im Rahmen des Thüringer Bleiberechtsnetzwerkes "BLEIBdran - Berufliche Perspektiven für Flüchtlinge in Thüringen" bietet der Flüchtlingsrat Thüringen e.V. Beratung zu asyl- und sozialrechtlichen Fragen sowie zu den aufenthaltsrechtlichen Rahmenbedingungen beim Zugangs zu Bildung/ Ausbildung und Arbeit für asylsuchende und geduldete Flüchtlinge sowie Multiplikator*innen an. Weiterhin organisieren wir Fortbildungen mit Fachreferent*innen zu aktuellen rechtlichen Themen im Bereich des Asylrechts, Aufenthaltsrechts und Sozialleistungsrechts mit Auswirkungen auf den Arbeitsmarktzugang für Asylsuchende.

Mehrsprachige Informationsveranstaltungen für Geflüchtete
Das Thüringer IvAF Netzwerk BLEIBdran bietet mehrsprachige Informationsveranstaltungen für Geflüchtete mit Aufenthaltsgestattung und Duldung zu folgenden Themen an: Arbeitsmarktzugang und Berufsorientierung, asyl- und aufenthaltsrechtliche Themen sowie gesellschaftliche Fragen. Mehr Informationen erhalten Sie auf dem Flyer und auf der Homepage der IBS.

Publikationen des BLEIBdran-Netzwerkes


Newsletter "BLEIBdran"
Das Thüringer IvAF Netzwerk BLEIBdran  bringt vier mal jährlich einen Newsletter heraus. Dieser greift zielgerichtet neueste gesetzliche Änderungen im Zusammenhang mit der Beschäftigungsverordnung auf und gibt prägnante Informationen zu den Themenbereichen Arbeit, Bildung und Sprache. Abgerundet werden diese durch die Verbindung zu praktischen Erfahrungen aus der Arbeit des Netzwerkes. Gern dürfen Sie den Newsletter bei der IBS gGmbH bestellen.


Kontakt:
Flüchtlingsrat Thüringen e.V.
Projekt "BLEIBdran"
Juliane Kemnitz, Jan Elshof
Schillerstr. 44, 99096 Erfurt
Tel. 0361/ 51 80 51-26
Fax 0361/ 51 88 43-28
Email: beratung[at]fluechtlingsrat-thr.de