Kontakte regional

Auf unserer Karte finden Sie Initiativen und Vereine, mit denen Sie sich vor Ort vernetzen können.

 

 

Pressemitteilungen


29. September 2012

Verweigerung von Frau Schweinsburg unterstützt Flüchtlingsberatung in Greiz

Der Preis für die größtmögliche Gemeinheit wurde in diesem Jahr durch den Flüchtlingsrat  Thüringen  e.V.  an  die  Landrätin  des  Landkreises  Greiz,  Frau Schweinsburg, für den seit vielen Jahren andauernden besonders restriktiven und diskriminierenden  Umgang  mit  Flüchtlingen  im  Landkreis  Greiz verliehen. Ein angebotener Gesprächstermin zur Übergabe des Preises wurde von Frau Schweinsburg mit harten Worten zurückgewiesen. Das Schreiben der Ländrätin möchten wir Ihnen als Download zur Kenntnis geben.
Download als PDF


13. September 2012

Heute Vormittag, am 13.9.2012, erreicht der Flüchtlingsprotestmarsch die bayrisch-thüringische Landesgrenze. Das Brisante ist, dass die Flüchtlinge dabei bewusst gegen die Residenzpflicht verstoßen. Sie setzen ein Zeichen gegen diese menschenverachtende Form der Freiheits-einschränkungen.


6. September 2012

Flüchtlingsprotestmarsch von Würzburg nach Berlin

Beginn: 08. September mit großer Auftaktkundgebung um 14 Uhr am Marktplatz in Würzburg / Landesflüchtlingsräte und PRO ASYL unterstützen die Forderungen der Flüchtlinge


24. August 2012

Flüchtlinge schützen – Rassismus die Stirn bieten
20 Jahre nach Rostock Lichtenhagen

Heute vor 20 Jahren fand in Rostock anlässlich des Pogroms in Lichtenhagen eine Pressekonferenz mit dem damaligen Bundesinnenminister Seiters statt. Seiters ging damals wenig auf die Angriffe auf Asylsuchende ein, sondern auf den angeblichen Missbrauch des Asylrechts:
„Wir müssen handeln gegen den Missbrauch des Asylrechts, der dazu geführt hat, dass wir einen unkontrollierten Zustrom in unser Land bekommen haben, ich hoffe, dass die letzten Beschlüsse der SPD, sich an einer Grundgesetzänderung zu beteiligen, endlich den Weg frei machen.“


16. August 2012

Flüchtlingsproteste weiten sich aus | Protestmarsch nach Berlin geplant

In acht deutschen Städten protestieren Flüchtlinge gegen diskriminierende Sondergesetze und für ein selbstbestimmtes Leben / Landesflüchtlingsräte und PRO ASYL unterstützen Forderungen der streikenden Flüchtlinge

Nach Würzburg, Regensburg, Bamberg, Aub, Düsseldorf und Berlin haben die Straßen-Proteste von Flüchtlingen auch Passau und Nürnberg erreicht. Die streikenden Flüchtlinge wenden sich gegen eine Reihe von diskriminierenden Sondergesetzen und fordern ihr Recht auf ein menschenwürdiges Leben ein.

Die Forderungen der Flüchtlinge sind u.a.:


17. Juli 2012

Der Flüchtlingsrat Thüringen e.V. hat sich mit einem Brief an die Mitglieder des Kreistages im Landkreis Schmalkalden-Meiningen und den dortigen Landrat gewandt mit der Aufforderung, die so genannte Gemeinschaftsunterkunft in Zella-Mehlis zu schließen und die BewohnerInnen dezentral in Wohnungen unterzubringen. Hintergrund ist die Tagesordnung der Kreistagssitzung am 17. Juli 2012.

Sehr geehrter Herr Landrat Heimrich,
sehr geehrte Mitglieder der Kreistagsfraktionen im Landkreis Schmalkalden Meiningen,


17. Juli 2012

Am Mittwoch, den 18. Juli 2012 wird um 10 Uhr das Bundesverfassungsgericht in Karlsruhe sein Urteil zur Leistungsgewährung für Asylsuchende verkünden.

„Seit der Einführung des Gesetzes im Jahr 1993 kämpfen Flüchtlingsund Menschenrechtsorganisationen für dessen Abschaffung. Das Asylbewerberleistungsgesetz ist diskriminierend und das Bundesverfassungsgericht hat jetzt die Möglichkeit, dieses einzustellen. Wir hoffen, dass mit der Urteilsverkündung die schikanösen Einschränkungen in der sozialen Versorgung von Flüchtlingen ein Ende haben“ so Steffen Dittes, Vorsitzender des Flüchtlingsrates Thüringen e.V..


4. Juli 2012

Flüchtlingsrat  Thüringen  weist  auf  die  Lebenssituation  von  Flüchtlingen in Gerstungen hin

Der Flüchtlingsrat Thüringen hat sich in einem Schreiben vom 2.7.2012 an  Deutschlands  Bundespräsidenten  Herrn  Gauck  aufgrund  dessen bevorstehenden  Besuches  im  Wartburgkreis   gewandt.  Damit  möchte der  Verein  auf  die  Missstände  bei  der  Aufnahme  und  Unterbringung von  Flüchtlingen  in  Thüringen  aufmerksam  machen,  insbesondere  im Flüchtlingslager in Gerstungen.


29. Juni 2012

Neu gewählte Landräte und Oberbürgermeister zur Verbesserung der Lebenssituation von Flüchtlingen aufgefordert

Offener Brief

Zunächst möchten wir Ihnen zu Ihrer Wahl herzlich gratulieren und Ihnen anlässlich des Beginns Ihrer Amtszeit zum 01. Juli 2012 viel Kraft und Erfolg für Ihre Arbeit wünschen.


20. Juni 2012

Zur Verhandlung des Bundesverfassungsgerichtes am 20. Juni 2012
"Am Internationalen Tag des Flüchtlings hat das Bundesverfassungsgericht die Möglichkeit, das     diskriminierende Asylbewerberleistungsgesetz  für  verfassungswidrig   zu   erklären“,  so  Steffen  Dittes,    Vorsitzender  des Flüchtlingsrates Thüringen e.V..

An  diesem  Tag  verhandelt  das  Bundesverfassungsgericht  zwei  Vorlagen  des Landesozialgerichtes Nordrhein-Westfalen aus dem Juli und November 2010. Das     Bundesverfassungsgericht     prüft,     ob     die     Sätze     nach     dem Asylbewerberleistungsgesetz (AsylbLG) mit den Grundrechten vereinbar sind.


Seiten