Kampagnen

 

News

25. März 2020

Auf einer Pressekonferenz vom 16. März 2020 berichtete die Landespolizeiinspektion Suhl die Falschmeldung, dass Bewohner der Erstaufnahmeeinrichtung Suhl unter Zeigen einer IS-Flagge versuchten hätten, das Tor der Unterkunft zu überwinden. Daraufhin haben Rechte im Netz eine Hasskampagne gegen Geflüchtete gestartet. Die Polizei dementierte zwar zwei Tage später ihre eigene Meldung - doch zu spät: die Falschmeldung kursierte bereits durch die Kanäle von Neonazis. Sie drohten Geflüchteten mit Gewalt. Die Falschinformationen waren Grundlage einer rechten Hasskampagne. Die Szene-Autor*innen verbreiteten in Texten beispielsweise die Botschaft, dass die Geflüchteten zusätzlich zur IS-Fahne auch Kinder als „Schutzschilde“ missbraucht hätten. Beide Behauptungen stimmen nicht!


21. März 2020

Am internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März 2020 riefen wir auf, mit Transparenten, Stoff, Kerzen oder anderen Symbolen Solidarität mit Schutzsuchenden zum Ausdruck zu bringen. Gemeinsam mit der Seebrücke schlossen wir uns damit einer bundesweiten Aktion an. Das Motto war:


18. März 2020

Appell zu 4 Jahren EU-Türkei-Deal und Covid-19: „Ultimative Aufforderung zum Handeln"

Anlässlich des vierjährigen Bestehens des EU-Türkei-Deals vom 18. März 2016 haben sich zahlreiche Vereine, Initiativen und NGOs in einem Appell an die europäische Öffentlichkeit gewandt. Sie kritisieren die derzeitige Eskalation auf den griechischen Inseln und an der griechisch-türkischen Grenze als das „absehbare Ergebnis einer jahrelangen desaströsen Politik". Außerdem sei die drohende humanitäre Katastrophe durch einen möglichen Ausbruch des Covid-19-Virus in den Flüchtlingslagern eine „ultimative Aufforderung zu sofortigem Handeln".


17. März 2020

Infolge des Thüringer „Erlasses von Allgemeinverfügungen zum Verbot und zur Beschränkung von Kontakten in besonderen öffentlichen Bereichen“ werden wir bis zum 19.04.2020 keine Beratungstermine vergeben.


9. März 2020

Das IvAF-Netzwerk „BLEIBdran. Berufliche Perspektiven für Flüchtlinge in Thüringen“ hat die Arbeitshilfe Beschäftigungsverbote für Menschen im Asylverfahren oder mit Duldung veröffentlicht.


8. März 2020

Der Flüchtlingsrat Thüringen e.V. sucht zum 1. April 2020 bzw. zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Projektkoordination (m/w/d) in Teilzeit (25,5 Std./Woche) befristet zum 31.12.2020. (Verlängerung angestrebt).

Die Stellenbeschreibung ist hier eingestellt. Bewerbungsschluss ist bereits der 15.03.2020.


25. Februar 2020

Mit Erschütterung haben wir alle die furchtbare Nachricht aus dem hessischen Hanau zur Kenntnis nehmen müssen: Bei Schüssen an drei Tatorten sind am 19. Februar 2020 zehn Menschen getötet und weitere Menschen verletzt worden. Der Täter hat gezielt Personen mit Migrationsgeschichte bei dieser menschenverachtenden Tat getötet. Wir trauern mit den Familien und Freund*innen um die Opfer dieser rassistischen Morde. Wir sind wütend über die rechte Stimmungsmache und den in Deutschland tief liegenden Rassismus, die solche Taten möglich machen. Wir werden auch weiterhin und mit aller Macht gegen den Rassismus in unserer Gesellschaft streiten.


28. Januar 2020

Einführungsschulung zum Thema Flucht und Asyl in Thüringen


27. Januar 2020

Thema des Interviews mit Radio F.R.E.I. sind aktuelle Fluchtbewegungen, die Verteilung von Geflüchteten in Europa, die Situation in Griechenland und die derzeitigen Aufnahmeverfahren in Deutschland. Im Gespräch wird aber auch nach Thüringen, die Erwartungen an die neue Landesregierung und die aktuelle Vergabe des Preises für Gemeinheit geblickt.

Interview Radio F.R.E.I.


Seiten