Kampagnen

 

19. März 2019
Aktion zum internationalen Tag gegen Rassismus

Betroffene kommen bei öffentlicher Lesung und Ausstellung auf dem Nordhäuser Rathausplatz zu Wort

Am 21. März 2019, dem internationalen Tag gegen Rassismus, laden das Projekt [CoRa] und das Bündnis gegen Rechtsextremismus in Kooperation mit dem schrankenlos e.V. zwischen 12 und 15 Uhr auf dem Rathausplatz in Nordhausen zu einer öffentlichen Lesung und einer Ausstellung ein.

Mit der Aktion machen das DGB-Bildungswerk Thüringen e.V., der Flüchtlingsrat Thüringen e.V. und der schrankenlos e.V. im öffentlichen Raum auf die nahezu täglichen Rassismuserfahrungen von Betroffenen in Thüringen aufmerksam. In einer öffentlichen Lesung trägt eine der Autor*innen des Gedichtbandes „Haymatlos“ Texte zu Erfahrungen von Rassismus und Diskriminierung, Migrations- und Familiengeschichten vor. Begleitend zeigt die Ausstellung "Her Pain: Depicted & Quoted” von Tahora Husaini Bilder, die den Alltagsrassismus in Thüringen und die Diskriminierung von geflüchteten Frauen und Migrantinnen fotografisch zum Ausdruck bringen. Daneben können sich Interessierte am Infostand zu den Themen Rassismus, Diskriminierung, Flucht und Migration informieren.

„Bei der Aktion rücken wir die Stimmen der Menschen in den Vordergrund, die von Rassismus betroffen sind. Sie erzählen von ihren Erfahrungen und wir wollen alle Besucher*innen dazu einladen zuzuhören.“ sagt Sabine Blumenthal vom Projekt [CoRa].

Gedichtband „Haymatlos“: https://www.edition-assemblage.de/buecher/haymatlos/
Ausstellung „Her Pain“: https://www.fluechtlingsrat-thr.de/sites/fluechtlingsrat/files/termine/pdf/Fotoaustellung%20%28HerPain%29.pdf

Das Projekt [CoRa] ist ein Kooperationsprojekt des DGB-Bildungswerkes e.V. und des Flüchtlingsrates Thüringen e.V. und wird gefördert durch das Thüringer Landesprogramm für Demokratie, Toleranz und Weltoffenheit.