Kampagnen

 

 

17. April 2019
Leben nach der Flucht - zwischen Willkommenskultur und Abschottung

Einführungsschulung zum Thema Flucht und Asyl in Thüringen

Die Schulung „Einführung Flucht und Asyl in Thüringen“ richtet sich an Ehrenamtliche und Multiplikator*innen, die an einer menschenrechtsorientierten Flüchtlingsunterstützung interessiert sind. Sie bietet Einblicke in die aktuellen Debatten um Flucht und Asyl sowie in die Lebensbedingungen von Geflüchteten in Thüringen.
Dabei werden weit verbreitete Fehlinformationen und Vorurteile diskutiert und sachliche Einordnungen und Hintergründe als Gegengewicht zu populistischer Meinungsmache gesetzt. Zudem werden die Teilnehmenden gestärkt, sich solidarisch und menschenrechtsorientiert für und mit Geflüchtete(n) einzusetzen.

Inhalte

  • das Grundrecht auf Asyl
  • Einblick in globale Fluchtzusammenhänge
  • aktuelle Zahlen zu Flucht weltweit und in Thüringen
  • Überblick über die rechtlichen Rahmenbedingungen des Asylverfahrens und Zuständigkeiten der beteiligten Behörden und Beratungsstellen
  • Erläuterung der verschiedene Aufenthaltsstatus (Duldung, Gestattung, Aufenthaltserlaubnis) – wer bekommt Schutz
  • Rechte von Geflüchteten: Zugänge zu Arbeit, Bildung, Sozialleistungen, Unterbringung sowie Fragen der gesellschaftlichen Ausgrenzung
  • aktuelle Neuerungen in der Asylgesetzgebung
  • Auseinandersetzung über die eigene Funktion sowie die Möglichkeiten und Grenzen der ehrenamtlichen Unterstützung


Je nach Bedarf kann auf einzelne Themenbereiche tiefer eingegangen oder können weitere Schwerpunkte hinzufügt werden.
Die Schulung wird als 3-Stunden- oder als Ganztagsseminar angeboten. Neben fachlichem Input als Vortrag wird sich gemeinsam in interaktiver Kleingruppen- und Plenumsarbeit den Themen angenähert.

Bei Interesse schreiben Sie eine Mail an schulungen [a] fluechtlingsrat-thr.de.

Kontakt:
Projekt [CoRa]*
DGB-Bildungswerk Thüringen e.V. und Flüchtlingsrat Thüringen e.V.
Schillerstr. 44; 99096 Erfurt
0176 / 45 98 13 66 schulungen [a] fluechtlingsrat-thr.de

 

Gefördert von:

 

Download als PDF