Lagertour

Der Flüchtlingsrat ist regelmäßig auf Lagertour durch Thüringen. Die Berichte unserer einzelnen Besuche finden Sie in unserem Blog.

 

 

 

Papierlose

Schätzungsweise 500.000 Menschen leben in Deutschland ohne jeglichen Aufenthaltsstatus. Auf diese Weise illegalisiert sind sie als "Papierlose" in ständiger Gefahr, entdeckt und damit strafrechtlich verfolgt zu werden. Der Zugang zu medizinischer Versorgung, Wohnraum, Schule, Arbeit oder Sozialleistungen ist massiv erschwert. Die Angst vor Abschiebung allgegenwärtig. Hier finden Sie verschiedene Materialien und Links zum Thema.

 

Allgemeines

DRK/ Caritas: Aufenthaltsrechtliche Illegalitat - Beratungshandbuch 2013

Internationale Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM)
„Illegal in Deutschland - Hilfestellungen und Antworten“

 

Schule und Beschäftigung

Studie zum Schulzugang Kinder irregulärer Migranten fordert bundesweite Lösung
zur Studie

Übersicht Schulzugangsrecht: Telefonische Nachfrage zur Schulpflicht/zum Schulzugangsrecht statusloser Kinder in den Bundesländern nach Änderung von §87 AufenthG am 26.11.2011

Diakonie Hamburg: Arbeiten in der Illegalität, Arbeitspapier Nr. 5 (August 2009)in der
 

 

Medizinische Versorgung

Medinetz:

MediNetz Jena e.V. ist eine unabhängige und anonyme medizinische Anlaufstelle für Papierlose und Geflüchtete.

Caritas: Illegal in Deutschland und krank
Die meisten Menschen in Deutschland sind krankenversichert, doch nicht alle. Besonders schwierig ist die Situation für die, die sich illegal in Deutschland aufhalten. Die Straßenambulanzen der Caritas helfen ihnen, wenn sie medizinisch versorgt werden müssen. In Berlin übernimmt das das Team der Malteser Migranten Medizin. Mehr hier