Kontakte regional

Auf unserer Karte finden Sie Initiativen und Vereine, mit denen Sie sich vor Ort vernetzen können.

 

 

Mittwoch, 7. November 2018 - 9:15 bis 16:00
UMF und junge volljährige Geflüchtete – Die Begleitung im Klageverfahren und aufenthaltsrechtliche Perspektiven
Schillerstr. 44, 99096 Erfurt

Referentin: Antje-C. Büchner (Dipl.-Sozialarb.)/ Thüringer Fachberatungsstelle UMA (UMA)
Ort: Schillerstr. 44, 99096 Erfurt
Datum: Mittwoch, 07. November 2018
Zeit: 9:15 (Ankunft), 9:30 – 16:00 Uhr

Inhalt: Das Seminar widmet sich der Frage, welche asyl- und aufenthaltsrechtlichen Schritte nach der negativen Entscheidung im Asylverfahren vor dem BAMF gemacht werden könnten und sollten. Teil 1 widmet sich der Begleitung im Klageverfahren vor dem Verwaltungsgericht (VG), insbesondere, wenn kein Rechtsanwalt bevollmächtigt worden ist. Teil 2 widmet sich der Frage: Heißt Duldung gleich Abschiebung? Es werden die aktuellen aufenthaltsrechtlichen Perspektiven ohne Asylantrag bzw. nach negativem Abschluss eines Asylverfahrens (vor BAMF und VG) vorgestellt. Auf die Fragen der Teilnehmenden wird eingegangen. Das Seminar beinhaltet Vorträge und Übungen.

Sonstiges: Das Seminar richtet sich vorrangig an Fachkräfte der freien und öffentlichen Träger der Kinder- und Jugendhilfe sowie weitere Personen, die unbegleitete minderjährige und junge Volljährige Flüchtlinge in Thüringen unterstützen und beraten. Die Teilnahme am Seminar ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist auf 20 begrenzt.

Anmeldeschluss: Anmeldeschluss ist der 21.10.2018. Eine Teilnahmebestätigung wird voraussichtlich zu Beginn der 43. KW verschickt.

 
1 Beginn 2 Vollständig
(z.B. Flüchtlingssozialberater*in, Rechtsanwält*in, Vormund*in, Mitarbeiter*in einer Jugendhilfeeinrichtung, ehrenamtliche*r Pate oder Patin, …)

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.