Kontakte regional

Auf unserer Karte finden Sie Initiativen und Vereine, mit denen Sie sich vor Ort vernetzen können.

Lagertour

Der Flüchtlingsrat ist regelmäßig auf Lagertour durch Thüringen. Die Berichte unserer einzelnen Besuche finden Sie in unserem Blog.

 

 

Donnerstag, 16. August 2018 - 9:30 bis Freitag, 17. August 2018 - 16:00
Flüchtlinge im europäischen Asylsystem: Dublin-Verordnung und Schutzstatus in einem anderen EU-Land
Bildungsstätte am Luisenpark, Winzerstraße 21, 99094 Erfurt

Referentin: Maria Bethke (Asylverfahrensberaterin in Gießen)

TN-Beitrag: für beide Tage: Hauptamtliche: 80,00 €, Ehrenamtliche: 40,00 €, für nur einen Tag: Hauptamtliche: 50,00 €, Ehrenamtliche: 25,00 €

Zielgruppe: Das Seminar richtet sich vorrangig an hauptamtliche Berater*innen und Rechtsanwält*innen in der Thüringer Flüchtlingsarbeit (32 Plätze)
 

Am ersten Seminartag werden die Grundlagen des Dublin-Verfahrens und mögliche Interventionsmöglichkeiten für Beratungsstellen und Rechtsanwält*innen vermittelt. Am zweiten Tag werden einzelne Aspekte des Dublin-Verfahrens vertieft und das Verfahren bei in der EU international Schutzberechtigten vorgestellt. Kenntnis der am ersten Tag vermittelten Grundlagen ist Voraussetzung für die Teilnahme am zweiten Tag. Grundkenntnisse im Asyl- und Aufenthaltsrecht werden vorausgesetzt.

  1. Tag, 16.8.2018
  • Einführung und Überblick über die Unzulässigkeitsablehnungen nach § 29 AsylG
  • Vorschriften der Dublin-VO und Ablauf des Verfahrens
  • Akteneinsicht und wichtige Aktenbestandteile
  • Interventionsmöglichkeiten vor und nach Zustellung des Dublin-Bescheides (Ablehnung nach § 29 Abs. 1 Nr. 1 AsylG)
  • Besonderheiten bei einzelnen Dublin-Staaten
     
  1. Tag, 17.8.2018
  • Verfahren bei in der EU international Schutzberechtigten (Ablehnung nach § 29 Abs. 1 Nr. 2 AsylG)
  • Vertiefung Zuständigkeitsbestimmungen im Dublin-Verfahren
  • Vertiefung Fristen im Dublin-Verfahren
  • Vorgehen nach Ende der Überstellungsfrist bzw. Selbsteintritt
  • Rechtliche Situation der „Dublin-Rückkehrer“
  • Argumentation in Klagen und Eilanträgen und Austausch zur Rechtsprechung
  • „Familienzusammenführung“ im Wege des Dublin-Verfahrens
  • Dublin III und Kirchenasyl
  • Aktuelle Entwicklungen

Wichtige Hinweise: Den Teilnehmer*innen werden Seminarunterlagen, Kalt- und Warmgetränke sowie eine Mittagsversorgung zur Verfügung gestellt. Ein Teilnahmebeitrag wird erhoben und kann nur bar vor Ort am Tag der Veranstaltung entrichtet werden. Eine Anmeldebestätigung erfolgt zu Beginn der 31. Kalenderwoche per Email.

Anmeldebogen

(z.B. Flüchtlingssozialberater*in, Rechtsanwält*in, Vormund*in, Mitarbeiter*in einer Jugendhilfeeinrichtung, ehrenamtliche*r Pate oder Patin, …)

Die mit * gekennzeichneten Felder sind Pflichtfelder.